Wir suchen Verstärkung: Assistent/in der Geschäftsführung

Sie unterstützen den Geschäftsführer und sein Team bei allen organisatorischen und administrativen Aufgaben.

Ihre Herausforderung:

  • Persönliche u. fachliche Unterstützung der Geschäftsleitung
  • Sämtliche Sekretariatsagenden (Post, Telefonate, Kassa, Lieferanten-/Kundenkontakte, Buchhaltungsvorbereitung, später auch Fakturierung)
  • Lagerstandkontrolle/Nachbestellung
  • Terminkoordination zwischen Technikern, Lieferanten und Kunden
  • Telefonischer Kundenkontakt und Schnittstellenmanagement
  • Konsequente Abwicklung der Bestellprozesse
  • Vorbereitung von technischen Geräten für die Abteilung Technik
  • Botenfahrten

Ihr Profil:

  • Exzellente Kenntnisse in MS Office, Open Office, E-Mail und Web
  • Hervorragende Rechtschreibkenntnisse sowie Ausdrucksvermögen
  • Englisch in Wort und Schrift (GER: B2)
  • Technisches Grundverständnis und Interesse
  • Ev. Erfahrung in der Telekommunikationsbranche
  • Mehrjährige Erfahrung im Assistenzbereich mit Kundenkontakt
  • Führerschein B samt Fahrpraxis
  • Organisationstalent, vernetztes Denken, schnelle Auffassungsgabe
  • Begeisterung und Einsatzbereitschaft in einem abwechslungsreichen Aufgabengebiet
  • Selbständige, strukturierte, zuverlässige Arbeitsweise
  • Belastbar in stressigen Situationen, Flexibilität, Hands On Mentalität
  • Eigenständige, engagierte Persönlichkeit mit Lust auf Neues
  • Freundliches, gepflegtes und kompetentes Auftreten sowie gute Umgangsformen
  • Diskretion

Unser Angebot:

  • Dynamisches, erfolgreiches Unternehmen
  • Mitarbeit in einem wertschätzenden Team
  • Leistungsorientierte und motivierende Kultur
  • Attraktive, verantwortungsvolle und herausfordernde Tätigkeit
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Langfristige Anstellung, gerne Wiedereinsteiger/innen

Geboten wird für die Position ein Bruttojahresgehalt für 38,5 Wochenstunden von € 33.228 inkl. Überstundenpauschale für 10 Überstunden. Anfangs auch 30 WoStd. möglich.

Sie fühlen sich angesprochen?

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Kennung „Freewave 1301“ an Monika Tesch, monika.tesch@teamtesch.at.

Leuchtende Freewave-Logos dank tabtag

Wir gehören ja eigentlich nicht zu der Art Menschen, die ihre Laptops mit Pickerln zupflastern. Dank tabtag hat sich das jetzt geändert. Tabtags sind wiederverwendbare, semitransparente Sticker, die das leuchtende Apple-Logo auf MacBooks ausnutzen, um Motive, wie in diesem Fall unsere Wellen, erstrahlen zu lassen. Wir konnten nicht widerstehen und haben das Büro versorgt.

freewave_tabtags_640_3

freewave_tabtags_640_2

freewave_tabtags_640_1

Freewave bei „heute konkret” im ORF

Am 4. November 2013 lief im ORF im Zuge der Sendereihe „heute konkret” ein Beitrag über gratis WLAN, wo auch Freewaves Gründer und Geschäftsführer Wolfgang Krivanek interviewt wurde. Ein paar Tage kann man sich die Sendung noch in der ORF TVthek ansehen.

heute konkret Screenshot heute konkret Screenshot heute konkret Screenshot heute konkret Screenshot heute konkret Screenshot heute konkret Screenshot

iOS 7 hinterlässt deutlichen Fußabdruck im Freewave-Netz

Es gibt immer wieder Ereignisse, deren Auswirkungen wir in unserem Netz feststellen können. Die Fußball-Europameisterschaft 2008, die neben der Schweiz auch hier in Österreich ausgetragen wurde, war zum Beispiel so ein Ereignis. Letzte Woche gab es wieder ein Event, das seine Spuren in unserem Netz hinterlassen hat. Allerdings war es diesmal keine Großveranstaltung, zu der tausende Touristen anreisen, sondern die Veröffentlichung von Software. Und zwar der neuen Version von Apples mobilem Betriebssystem iOS 7.

Seit Version 5 können iOS-Geräte sämtliche Updates kabellos über WLAN herunterladen und installieren und seitdem können wir die Auswirkungen von iOS-Updates auf den Datenverkehr im Freewave-Netz beobachten. Während genau vor einem Jahr, rund um das Veröffentlichungsdatum von iOS 6, der Datenverkehr kurzfristig um zirka 20% angestiegen ist, hat iOS 7 auch hier den Rekord deutlich gebrochen und eine Zunahme von 40% verursacht.

Wir sind gespannt, wie die „iOS-Kurve“ nächstes Jahr aussehen wird!

Diagramm des Datenverkehrs, das einen Anstieg rund um die iOS-Veröffentlichung zeigt.

Apropos iOS: Wir arbeiten bereits fleißig an Version 3.0 der Freewave App für iOS! Und ja: Auch für Android gibt es natürlich eine App.

500 Freewave-Hotspots

500 Freewave-Hotspots

Ab sofort gibt es in Österreich (mehr als) 500 Freewave-Hotspots.