Gratis WLAN beim BarCamp Vienna

Barcamp Vienna

Dieses Wochenende findet das nächste BarCamp in Wien statt, wo wir wieder allen Teilnehmenden einen kostenlosen WLAN-Zugang zur Verfügung stellen. Über 120 Anmeldungen versprechen unzählige spannende Vorträge und interessante Menschen.

Leider sind wir diesmal nicht in der Lage persönlich daran teilzunehmen, werden aber hoffentlich das nächste Mal ein bisschen mehr über Freewave erzählen können.

Was ist ein BarCamp?

Ein BarCamp ist eine sogenannte „Unkonferenz”, also eine jedem frei zugängliche Veranstaltung, deren Verlauf von den Teilnehmern selbst bestimmt wird. Die Kernthemen drehen sich meist um neue Entwicklungen rund um das Internet, mittlerweile gibt es aber Camps zu verschiedensten Themen, wie zum Beispiel Politik, Bildung oder Tourismus.

barcamp.at erklärt:

BarCamps sind aus dem Bedürfnis heraus entstanden, dass sich Menschen in einer offenen Umgebung austauschen und voneinander lernen können. Es ist eine intensive Veranstaltung mit Diskussionen, Präsentationen, und Interaktion der Teilnehmer untereinander.

Jeder, der etwas beizutragen hat oder etwas lernen will, ist willkommen und herzlich eingeladen mitzumachen.

In Österreich werden BarCamps inzwischen seit zwei Jahren abgehalten, und das mit einer stets steigenden Frequenz und Teilnehmerzahl sowie immer mehr thematischen Spezialisierungen.

Weitere Informationen zu BarCamps gibt es auch auf Wikipedia.

Wir wünschen allen Beteiligten jedenfalls viel Spaß am Wochenende und freuen uns auf die diversen Berichte!

WLAN T-Shirt

Für besonders WLAN affine Menschen hat der britische Onlineshop www.boysstuff.co.uk ein besonders Schmankerl parat: Das WLAN T-Shirt. Nähert man sich einem WLAN, wird man sozusagen erleuchtet:

Leider unterscheidet es nicht zwischen offenen und verschlüsselten Netzen, was den praktischen Nutzen deutlich mindert. Aber: den Lacher hat man damit sicher auf seiner Seite. Weitere Details finden sich hier.

Schönbrunner Tourismusgespräche

Am 12. September finden im neuen Tagungszentrum im Schloß Schönbrunn die diesjährigen Schönbrunner Tourismusgespräche statt. Hochkarätige Redner referieren zum Thema „Der Gast im digitalen Glashaus – Bedürfnisse, Notwendigkeiten und Grenzen der Marketing-Informationen”. Detailinformationen finden sich hier.

Freewave ist ebenfalls vor Ort, sowohl persönlich als auch mit einem Hotspot.

Standortlogos

Ab sofort wird auf der Freewave Willkommensseite das Logo des jeweiligen Standorts (sofern es an uns übermittelt wurde) angezeigt:

Ergebnis: Bessere Präsenz unserer Kunden auf den Bildschirmen ihrer Gäste.

Apropos Logo: Wer wissen möchte, wie Logos besser nicht aussehen sollten, der möge hier vorbeischauen. 🙂

Innenministerium plant Totalüberwachung des Internets

Und wieder ist ist es die ORF Futurezone, die über brisante Neuigkeiten berichtet. Demnach strebt das Innenministerium eine vollständige automatisierte Überwachung des gesamten Datenverkehrs nach amerikanischem Vorbild an.

Dort werden an zentralen Punkten die vorbeifließenden Daten einfach kopiert und vollautomatisch von einem mächtigen Cluster an Rechnern analysiert. Genau das soll auch hierzulande umgesetzt werden.

Das bedeutet dann Totalüberwachung ohne jegliche Kontrollinstanzen. Einer der bekanntesten Blogger Österreichs, Helge, hat in seinem Blog ausgeführt, wie es bereits heute um die Rechtsstaatlichkeit in diesem Land bestellt ist und warum es jeden treffen kann.

Update: Reaktion des Innenministeriums